Die Geschichtedes alkoholfreien Weins

Historie

Innovationen haben bei uns lange Tradition

Bereits 1900 experimentierte Carl Jung Junior in der elterlichen Weinbrennerei mit dem Ziel, einem Wein den Alkohol zu entziehen, aber den typischen Geschmack zu erhalten. Langjährigen guten Kunden des Weinguts, denen der Arzt den Alkohol verboten hatte, sollte so wieder der Weingenuss ohne den schädlichen Alkohol ermöglicht werden.

Seine Idee, mit Hilfe der Vakuumtechnik den Alkohol bei Zimmertemperatur zu entziehen und dabei die Weinaromen getrennt vom Alkohol aufzufangen, war revolutionär. 1907 wurde ihm  dieses Verfahren vom Kaiserlichen Patentamt geschützt. Er wurde somit zum Erfinder und Pionier des alkoholfreien Weins. Und schon kam der Korken ins Rollen. Wie ein Blick auf unsere historischen Meilensteine beweist:

1868

Gründung des Weinguts und der Brennerei Carl Jung in Lorch am Rhein.

1907

Patentierung der Carl-Jung-Methode durch das Kaiserliche Patentamt.

1920er

Das Unternehmen tätigt umfangreiche Geschäfte in den USA zur Zeit der Prohibition.

1930er

Die Familie erwirbt Schloss Boosenburg und macht das Anwesen zum Unternehmensstandort in Rüdesheim am Rhein.

1942 & 1955

Patentierung weiterer Innovationen, die zu einer verbesserten Qualität und einer optimierten Erzeugung führen.

1964

Mit der Abfüllung von alkoholfreiem „Sekt”, offiziell schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein, wird ein wichtiges neues Standbein geschaffen.

1980er

Die Firma, mittlerweile umfirmiert in Carl Jung GmbH, investiert in beträchtlichem Ausmaß in moderne Technik und die Ausweitung der Kapazitäten.

1990er

Einführung von alkoholfreien Rebsorten-Weinen und aromatisierten alkoholfreien schäumenden Getränken.

2000er

Weiterer Ausbau des Geschäftes im Export in über 30 Länder und Ausweitung der Lohnproduktion.

Heute

Kontinuierliche Investitionen sichern die positive Geschäftsentwicklung und somit die Fortsetzung einer langen erfolgreichen Familientradition.